Banner - me. Christian Wolf

me. Christian Wolf

Schornsteinfegermeister

Gebäudeenergieberater  (HWK)

Ihr Partner für Umwelt, Energie & Sicherheit

Sie befinden sich hier: >> Der Schornsteinfeger >>

Geschichte



Als die Menschheit gelernt hatte, sich zum Schutz gegen Kälte, Hitze, Regen, Schnee und Wind und gegen sie bedrohende Tiere Häuser zu bauen, wurde auch das Feuer in diesen Häusern unterhalten.

Schon zu Zeiten Alexanders des Großen (400 bis 300 Jahre vor Chr.) wurde die Erwärmung der Räume mittels tragbarer Kohlenpfannen vorgenommen.

Die Römer installierten in ihren Häusern und Bädern in den Fußböden und Wänden schon Röhren aus Ton, durch die sie heiße Luft oder Wasser leiteten.

Mit der Verwendung des Feuers zur Erwärmung der Häuser und Hütten war auch das Problem des Rauchabzuges zu lösen.

Zunächst wurden einfach Öffnungen in Wände oder Dach gelassen, um den Rauch des offenen Feuers abzuleiten.

Wie wenig der Aufenthalt in diesen dunklen, rauchigen, verrußten Räumen mit unseren heutigen Wohnverhältnissen zu vergleichen ist, lässt sich wohl ahnen.

Jahrtausende der Menschheitsgeschichte sind vergangen, ehe die Anfänge des heutigen Schornsteins begannen.

Mit den Burgen der Herrscher und den Klöstern wurden in Deutschland die ersten mehrstöckigen Gebäude aus Steinen erstellt. Mit dieser Bauart war der Zwang verbunden, eine andere Abführung für den Rauch zu finden.

Man verlegte das offene Feuer aus der Mitte des Raumes in eine von zwei Außenwänden gebildete Ecke. Über dem offenen Feuer brachte man im Mauerwerk einen Rauchfang an, und den Rauch führte man durch zwei Rauchkanäle nach draußen ab.

Mit der Verlegung des Feuers zu einer Außenwand und dem Bau eines Rauchfanges beginnt auch die Entwicklung zum Bau von Schornsteinen.

Es ist anzunehmen, dass mit der Geschichte des Schornsteins auch die Geschichte des Schornsteinfegers beginnt. Aus der Tatsache, dass der Bau der ersten Schornsteine nach Italien verlegt worden ist - nach einer Inschrift sollen im Jahre 1347 bei einem Erdbeben in Venedig viele Schornsteine (molle camina) heruntergeworfen worden sein - und aus einer Urkunde, wonach im Jahre 1331 in Prag dort in Gefangenschaft befindliche Italiener das Auskehren der Feuerkanäle vornahmen, schließt man wohl nicht zu Unrecht, dass die ersten Schornsteinfeger aus Italien nach Deutschland gekommen sind.